Unter dem Schein der roten Laterne – schwarze Gestalten werden zum Leben erweckt.

Ein Kommissar ermittelt im Münchner Nachtleben. Die Besitzerin eines bekannten Nachtlokals liegt tot hinter der Bar. Die Bardame wird zur Hauptverdächtigen, der Kommissar verliebt sich, die Welt steht Kopf … und sie tanzen einen Tango.

Mit Songs und Duetten von Peter Alexander und Catarina Valente und vielen Hits von Kurt Feltz lässt das Hofspielhaus in einer Krimirevue die 50er und 60er wieder aufleben.

Mit kriminalistischem Spürsinn und skurrilem Witz entsteht ein Abend voller detektivischer Überraschungen.  (588 Zeichen)

Es singen und spielen die Sängerinnen Judith Peres,  Anna Veit und Burkhard Kosche  – Chorsolist an der Bayerischen Staatsoper – in den Hauptrollen, sie werden musikalisch unterstützt vom Krimiorchester unter der Leitung von Michael Gumpinger (Volkstheater und Residenztheater) in der Regie von Andreas Weirich, Regisseur und Spielleiter an der Bayerischen Staatsoper.

 

Premiere am 10. Februar 2018 um 20 Uhr

weitere Vorstellungen am : – 18. Februar um 18 Uhr
– 15. April um 18 Uhr
– 22. April um 18 Uhr
– 27. Mai um 18 Uhr

Tickets unter:
karten@hofspielhaus.de
089 / 2420 9333

Eintritt: 25 €
Ermässigt: 20€